Home > Thomas Wos > Thomas Wos fragt sich: Wie kann man dauerhaft am Bauch abnehmen?

Thomas Wos fragt sich: Wie kann man dauerhaft am Bauch abnehmen?

Thomas Wos – thomaswos – Wos Thomas – Agentur Wos – Thomas Wos Dettenheim – Abzocker Thomas Wos

Thomas Wos – thomaswos – Wos Thomas – Agentur Wos – Thomas Wos Dettenheim – Abzocker Thomas Wos

Bist Du unzufrieden mit Deiner Figur? Magst Du Dich nicht mehr nackt im Spiegel betrachten und möchtest endlich am Bauch abnehmen und dauerhaft Dein lästiges Fett verlieren? Viele Menschen wünschen sich eine schlanke Figur, die sie wieder beweglich macht. Vielleicht möchtest Du vor allem am Bauch abnehmen. Übermäßiges Bauchfett sieht nicht nur sehr hässlich aus, sondern kann auch Deine Gesundheit gefährden. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen kann übermäßiges Fett in der Bauchregion das Risiko erhöhen, an Bluthochdruck oder Diabetes zu erkranken. Außerdem soll es dafür verantwortlich sein, bestimmte Krebsarten hervorzurufen. Du siehst also, es ist nicht nur ästhetisch schön, sondern medizinisch sinnvoll, Dein Bauchfett zu verringern.

Sowohl das subkutane Bauchfett, das auf den Bauchmuskeln aufliegt als auch das viscerale Bauchfett, das sich weiter unten zwischen den Muskeln und den anderen Bauchorganen befindet, ist sehr schädlich für Deine Gesundheit und verringert auch sehr stark Deine Lebensqualität. Wenn Du einen schlanken, ansehnlichen Körper bekommen möchtest, sollte Deine Devise zuallererst sein: “Weg mit dem Bauchfett!”.

Wie kann man das überflüssige Bauchfett loswerden?

Thomas Wos findet Abnehmen am Bauch ist gar nicht so einfach! Wenn Du Dein überflüssiges Bauchfett entfernen willst und die Wahrheit über Bauchmuskeln herausfinden willst, wird Dir eine spezielle Kombination aus gesunder Ernährung und einem spezifischen Übungsprogramm helfen. Natürliche, weitgehend unbehandelte Nahrung ist dabei ebenso wichtig wie gezielte Übungen, die Dein Bauchfett reduzieren. Abnehmen am Bauch erreicht man vor allem so:

  • ein intensives, körperliches Training, um die Verbrennung des Bauchfetts anzukurbeln
  • Zucker in der Ernährung vermeiden oder sehr stark reduzieren
  • Einnahme von Proteinen und Ballaststoffe erhöhen
  • auf gesunde Fette umsteigen
  • täglich Gemüse und Obst mit hohen Ballaststoffanteilen zu sich nehmen

Ein sehr intensives, genau abgestimmtes Trainingsprogramm kann die Anzahl an Fett verbrennenden Hormonen erhöhen und so kann eine schnellere Reduzierung von schädlichem Bauchfett erreicht werden. Mit gezielten Übungen kann der Stoffwechsel beschleunigt werden, so dass das Abnehmen am Bauch leichter fällt und man schneller Erfolge sieht.

Für ein erfolgreiches Abnehmen am Bauch ist auch die richtige Ernährung wichtig. Ganz allgemein sollte man zuckerhaltige Speisen stark reduzieren und stattdessen die Zufuhr von Eiweiß erhöhen. Es sollte nur gesunde Fette verwendet werden wie zum Beispiel Olivenöl oder Fischöle. Früchte mit einem besonders hohen Anteil an Ballaststoffen sind Beeren, die auf keinem Speiseplan fehlen sollten.

Thomas Wos – thomaswos – Wos Thomas – Agentur Wos – Thomas Wos Dettenheim – Abzocker Thomas Wos

Thomas Wos – thomaswos – Wos Thomas – Agentur Wos – Thomas Wos Dettenheim – Abzocker Thomas Wos

Thomas Wos findet wenn Du am Bauch abnehmen willst, solltest Du auf jeden Fall Deine Essgewohnheiten dauerhaft ändern. Um das Bauchfett dauerhaft zu reduzieren, hilft nur eine langfristige Nahrungsumstellung, die man auch nach Erreichen des Wunschgewichts beibehalten sollte.
So ernährst Du Dich gesund:

  • reichlich Gemüse und Obst
  • gesunde, mehrfach ungesättigte Öle und Fette, z.B. Kokosöl
  • Zucker und zuckerhaltige Nahrungsmittel reduzieren
  • Fertigkost möglichst vermeiden
  • der Kalorienbedarf sollte entsprechend dem Grundumsatz ermittelt werden
  • Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

  • http://www.am-bauch-abnehmen.com

Weitere Berichte von Thomas Wos finden Sie auf:

http://www.thomas-wos.de
http://www.thomaswos.de/
http://thomas-wos.blogspot.de/
http://wosthomas.blogspot.de/
http://thomaswos.twoday.net/
http://thomas-wos.blog.de/

Liebe Grüße

Thomas Wos

KategorienThomas Wos
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks