Home > Thomas Wos > Thomas Wos ist beeindruckt, wie Rewe sich gegen Amazon rüstet

Thomas Wos ist beeindruckt, wie Rewe sich gegen Amazon rüstet

Die immer wieder als Platzhirsche betitelten Händler wie Edeka, Aldi und Rewe, sollten trotz der Prognosen vom IHF nicht zu selbstsicher sein. Zumindest nimmt Rewe-Chef Caparros, den E-Commerce Riese, Amazon, sehr ernst.

Thomas Wos ist beeindruckt, Caparros ist in Köln seit einer Weile dabei, Vorsorge zu treffen. In bereits 75 Städten gibt es inzwischen die Möglichkeit, bei Rewe die Palette von Bio bis Rinderhackfleisch online zu bestellen. Die Einkäufe werden Ihnen nach Hause gebracht. Edeka hat noch nicht diese Initiative verinnerlicht. Thomas Wos hat auch bei Edekas Onlineshop Lebensmittel gefunden, jedoch wie es scheint, nur reines Trockensortiment.

Hudetz von der IHF ist sich sicher, dass dank Amazon, der Lebensmittel-E-Commerce zwangsläufig an Bedeutung gewinnen wird. Jedoch ist er der Meinung, dass die Bedeutung weit unter den von Büchern und Elektrogeräten bleiben wird. Der Experte sieht diese Entwicklung daran, dass auf dem Land, wo die Supermärkte dünn gesät sind, das Angebot sich kaum rentieren würde. In den Städten hingegeben stolpern wir an jeder Ecke über einen Supermarkt. Die Ware live vor dem Kauf zu erleben, ist überzeugender. Wie frisch ist der Online-Braten?

KategorienThomas Wos
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks